Klaus Bierkardt

Vita:

18.2.1943 geboren in Bremerhaven


1962-65

Staatliche Kunstschule Bremen bei Johannes Schreiter,

Karl-Fred Dahmen, und Winfried Gaul


1993

1. Preis für Deutschland beim internationalen Canson-Kunstpreis, Paris


Selbstdarstellung:

Informelle, ungegenständliche und automatistische Malerei


Ausstellungen:

1963 Bremen

1981 Goethe-Institut, Kopenhagen

1981/82 Herbstausstellung niedersächsischer Künstler

1982 Bremen

1984 Galerie im Christinenhaus, Zeven

1985 Galerie beim Schlump, Hamburg

1989 Casa de la cultura, Isla La Palma

ständige Präsentation in der Sammlung "Müller-Seidlitz" auf La Palma.

2003 Handwerkermuseum, Sittensen

2004 Martin-Luther-Krankenhaus Rotenburg, Radiologie, Dr.Carl

2007 Galerie im Christinenhaus,Zeven - „Kunst zwischen Elbe und Weser“

2009 Galerie im Christinenhaus, Zeven

Klaus Bierkardt, Friedel Terbrüsch - Malerei und Bildhauerei

2012 Ausstellung "Farbleuchten" in der St.-Viti-Kirche in Zeven (Kivinanstiftung)

2012 Ausstellung "Fühlen und Sehen"  Galerie im Moor, Grasberg.
Klaus Bierkardt, Malerei
Hannelore Bierkardt, Malerei
Andre von Martens, Keramik

2013  Ausstellung "Farbenrausch mit Schwarz", Galerie Casa Portuguesa, Ottersberg


Veröffentlichungen:

1981 u.1982 Kunstverein Hannover, Katalog

Herbstausstellung Niedersächsischer Künstler

1989 „Künstler sehen den Landkreis Rotenburg“, Katalog

1981 Bestandskatalog Dr.Marlene Trentwedelstiftung Bremervörde

2006 Ausstellung Bachmann-Museum, Bremervörde,“Die Oste“

2010 Bildband der Stadt Zeven

Arbeiten in der Sammlung Dr. Hinrich Hauschild in Hamburg

Arbeiten in der Sammlung Bernd Oppermann in Zeven/Niedersachsen